Alpkäserei

Tradition und Handarbeit mit Herzblutt

Auf der Fluonalp werden täglich bis zu 2.000 Liter Milch zu Sbrinz, Alpkäse, Ziger und Ankä (Alpbutter) verarbeitet. Die Milch stammt von den ca. 140 Kühen, die jeden Sommer auf den umliegenden Alpen sömmern. Dazu gehören Brosmatt, Mittlist- und Oberst Fluonalp, Rieben und Schwantelen. 4 Älpler versorgen das Vieh und sorgen dafür, dass immer qualitativ gute Milch verarbeitet werden kann. Frische Alpenkräuter tragen dazu bei, dass der Alpkäse sein typisches Aroma erhält, was auch den Alp-Sbrinz einzigartig macht.

Milch aus würzigen Alpenkräutern.
Über den ganzen Sommer, das sind 100-120 Tage, kommen ca. 150‘000 kg Milch von 140 Kühen auf dieser Alp zusammen, daraus stellen wir ausschliesslich Rohmilch Käse her. Pro Tag werden bis zu 2000 kg Milch zu Alp-Sbrinz AOC, Fluonalper Alpkäse, Ankä und Ziger verarbeitet. Die Kühe gehören den Giswiler Bauern, welche als Bürger das Alprecht beanspruchen können.


Käsereibesuch
Auf Voranmeldung führen wir Sie gerne durch die Käserei, wo Sie auf Wunsch auch Ihren eigenen Alpkäse herstellen können. Weitere Details dazu finden Sie unter den Gruppenangeboten oder downloaden Sie die hier aufgeführte PDF's.

Download
Führung durch die Alpkäserei Fluonalp
Kaeserei-Fuehrung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 131.4 KB
Download
„Selber Käsen“ auf der Fluonalp
Das Erlebnis: mit Familie oder Freunden, für Firmen und Vereine
Flugblatt Kaesen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 197.6 KB